Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Keine Kommentare

Nach der Geburt - so purzeln die Schwangerschaftspfunde

Schwangerschaftspfunde
Beatrix Lutze

Der Körper einer Frau macht während einer Schwangerschaft zahlreiche Veränderungen durch. Einige davon sind hormonell bedingt und bleiben zumindest optisch eher im Verborgenen. Andere Veränderungen sind dagegen umso deutlicher wahrzunehmen. Vor allem die Gewichtszunahme ist bei einer Schwangerschaft nicht nur am Bauch wohl eine der deutlichsten Veränderungen. Und diese Gewichtszunahme bei der Mutter ist, sofern sie im Rahmen verläuft, sogar unbedingt notwendig. Die meisten Frauen stört es allerdings kaum, dass sie in den Monaten der Schwangerschaft an Gewicht zulegen; ganz im Gegenteil. Viele Frauen genießen es, endlich einmal nach Lust und Laune schlemmen zu dürfen. Das ändert sich jedoch oftmals sobald das Baby das Licht der Welt erblickt hat. Dann nämlich wünschen sich die meisten Frauen so schnell wie möglich ihre alte Figur zurück.

Exzessiver Sport und strikte Diät nach der Geburt?

Die meisten weiblichen Hollywood Stars präsentieren sich oftmals wenige Wochen nach der Geburt ihrer Kinder wieder in absoluter Top-Form. Doch diesem Vorbild nachzueifern ist auf keinen Fall zu empfehlen. Vor allem dann nicht, wenn die Frauen ihre Kinder stillen wollen. Schließlich entzieht das Stillen dem Körper der Frau Nährstoffe, die das Baby auf der anderen Seite für ein gesundes Wachstum benötigt.
Exzessiver Sport direkt nach einer Entbindung ist auch nicht zu empfehlen. Allein schon deshalb, weil so ein Neugeborenes seine Mutter ohnehin vor ungewohnte körperliche Anstrengungen stellt. Und damit eine junge Mutter sich ihrem Kind mit aller Kraft widmen kann ist es viel sinnvoller, wenn sie ihre nunmehr rar gewordene Zeit zur Erholung nutzt.

Wie lange purzeln die Schwangerschaftspfunde?

Das Gewicht vor einer Schwangerschaft und das Gewicht zum Ende der Schwangerschaft sind nicht allein auf das Kind im Bauch und die größeren Mengen an Nahrung zurück zu führen. Auch Wassereinlagerungen sind an den so genannten Schwangerschaftspfunden beteiligt. Das bedeutet, dass eine Schwangere in der Regel einen großen Teil ihrer Schwangerschaftspfunde direkt bei und nach der Geburt wieder verliert. Die restlichen zusätzlichen Kilos brauchen je nach Typ Frau zwischen sechs und zwölf Monate bis sie wieder verschwunden sind.

Wie nimmt man am besten ab?

Es gibt unzählige Frauenzeitschriften, die die Traumfigur innerhalb von ein paar Tagen versprechen. Derartige Diät-Vorschläge gibt es viele und die meisten von ihnen enden damit, dass man nach dem Ende dieser Diät noch schneller und noch mehr zunimmt. Viel besser ist es, wenn sich die Frauen nach einer Geburt gesund und bewusst ernähren. Und das sollten sie natürlich nicht nur ein paar Tage durchhalten, sondern versuchen, ihre Ernährung dauerhaft auf gesunde Kost umzustellen.
Sport ist bei dem Versuch, nach der Schwangerschaft wieder zur Traumfigur zu gelangen, übrigens nicht zwangsweise notwendig. Oftmals sorgt das Neugeborene sowieso dafür, dass sich die Mutter ausreichend bewegt. Natürlich kann es der Mutter nicht schaden, wenn sie Rückbildungsgymnastik macht. Diese Übungen können in Kursen erlernt werden und sogar mit dem Baby zusammen ausgeführt werden.

Schwangerschaftspfunden vorbeugen

Die meisten werdenden Mütter haben in der Schwangerschaft oft ungewöhnliche Essgelüste und nehmen auch viel mehr Nahrung zu sich. Dafür haben sie oftmals die Ausrede, dass sie schließlich während der Schwangerschaft für zwei essen müssen. Dies ist jedoch mit der Gefahr verbunden, auch nach der Schwangerschaft dauerhaft übergewichtig zu werden oder zu bleiben. Wer nämlich zu viel an Gewicht zunimmt, dem bleiben die Pfunde oft dauerhaft erhalten. Es ist daher sinnvoll, während einer Schwangerschaft zwar gesund und ausreichend zu essen. Übermäßige Nahrungsaufnahme hingegen ist weder notwendig noch sinnvoll. Denn es ist nicht nötig, für das Baby im Mutterleib gleich doppelt soviel wie üblich zu essen.

Einen Kommentar hinterlassen