Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Keine Kommentare

Polstermöbel reinigen: Tipps und Tricks

Staubsauger
Susanne Mai

Jeder der Polstermöbel als Teil seines Mobiliars sein Eigen nennt, kennt das Problem von Flecken und anderem Schmutz. Natürlich gibt es die unterschiedlichsten chemischen Mittel, die man im Handel kaufen kann und die so manches Reinigungswunder versprechen. Aber zu oft haben diese chemischen Keulen auch ungesunde Nebenwirkungen. Deswegen sind viele Mittelchen zum Polstermöbel reinigen aus alten Zeiten genauso wirksam und besser für die Umwelt und den Menschen.

So ist das Polster reinigen, wenn sie mit Staub verunreinigt sind, durch das Auflegen von ausgewrungenen, feuchten Tüchern auch gerne mit Essig getränkt eine einfache Methode, jedes Polster wieder aufzufrischen.

Sind die Polstermöbel aber nicht nur staubig, sondern richtig verschmutzt, so hilft das Reinigen mit Flüssigsoda. Dann nimmt man ein feuchtes Tuch und gibt etwas Soda darauf und reibt damit die Polster ab. Dabei sollte man Gummihandschuhe tragen. Nach dem Auswaschen des Tuches, sollte man sein Sofa noch einmal abwaschen mit einem neutralen, feuchten Tuch. Auf diese Weise wird nicht nur der Schmutz entfernt, auch schlechte Gerüche verschwinden.

Hat man spezielle Flecken auf den Polstermöbeln, so hilft bei Limonade, Bier oder Kaffee auch einfach mal ein Gang ins Badezimmer und das Holen des Rasierschaums. Diesen reibt man auf die verschmutzten Stellen und lässt ihn einwirken, danach kann man alles mit einem feuchten Tuch entfernen.

Sehr beliebt sind auch das Reinigen mit Waschmittel oder Spülmittel, selbst Fensterreiniger kann hier gute Dienste leisten. Aber auch technische Hilfsmittel können den Flecken zu Leibe rücken und ein Dampfreiniger kann so manche schwierige Flecken entfernen. Dabei kann allerdings zusätzliches vorheriges Einreiben mit Seifenwasser und eine Zugabe von Essig den Reinigungserfolg noch steigern.

Oft verschmutzen aber auch Tierhaare die Polstermöbel und machen sie unansehnlich. Hier kann der Staubsauger helfen, aber auch ein Gummihandschuh, mit dem man beim Abreiben die Tierhaare einfach entfernen kann.

So finden sich sehr viele Hausmittel die bei Schmutz helfen können, aber manchmal ist es auch einfach nur nützlich, statt einer weißen Couch sein Lieblingsmöbel einige Farbtöne dunkler zu kaufen.

Einen Kommentar hinterlassen

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE