Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Keine Kommentare

Pflanzspaß für Kinder

Pflanzen mit Kindern
Beatrix Lutze

Wie wächst eine Sonnenblume, woher kommen Erdbeeren und wie wächst eine Tomate? Kinder haben 1000 Fragen und noch eine mehr. Gerade bei Pflanzen können Sie die Neugier, auch schon kleinerer Kinder, mit einfachen Mitteln befriedigen. Pflanzen Sie zusammen mit Ihren Kindern Blumen, Gemüse oder Obst und beobachten Sie ihre Entwicklung gemeinsam.

Die Pflanzaktion gestaltet sich für Gartenbesitzer etwas einfacher aber auch auf dem Balkon können Sie die folgenden Vorschläge umsetzen.

Sonnenblumen

Sie brauchen Sonnenblumenkerne, einen kleinen Blumentopf und Erde. Lassen Sie Ihr Kind den Blumentopf mit Erde (bis ca. einen Fingerbreit unter dem Rand) füllen. Mit einem Kochlöffelstiel darf Ihr Kind dann drei Löcher in die Erde bohren, diese sollten ca. 5 – 7 cm tief sein. Pro Loch werden dann 3 Sonnenblumenkerne versenkt und mit Erde völlig bedeckt. Der Topf darf dann gegossen und mit einer Plastiktüte bedeckt werden. Durch die mit einem Gummi befestigte und mit einigen Löchern versehene Plastiktüte entsteht ein Treibhauseffekt und die Sonnenblume keimt und wächst schneller.

Umtopfen
Sobald die Pflanzen eine Höhe von ca. 5 cm erreicht haben, müssen sie umgetopft werden. Als Balkonbesitzer wählen Sie beiden stärksten Pflanzen aus. Lassen Sie Ihr Kind die Pflanze mit ganz viel Erde drumherum aus dem Topf nehmen und in einen großen Topf einpflanzen. Gartenbesitzer können Ihre Kinder alle Blumen in den Garten pflanzen lassen. Bereiten Sie das Beet gegebenenfalls vor.

Halt geben
Eine große Sonnenblumenart braucht extra Halt. Das bewerkstelligen Sie bspw. mit Stäben, an die die Sonneblume angebunden werden kann. Kleinwüchsigere, stämmigere Arten benötigen diesen Halt nicht und eignen sich damit für den Balkon besser.

Erdbeeren

Ertragreiche Erdbeerpflanzen erhalten Sie in allen Gärtnereien. Sie können zwischen Beet-, Topf- und Ampelpflanzen wählen. Hängende Erdbeeren in einer Ampel haben dabei einen Riesenvorteil, sie sind vor Schnecken sicher. Helfen Sie Ihrem Kind beim Pflanzen der Erdbeeren und übertragen Sie ihm den Gießdienst. Relativ rasch setzen die Erdbeeren die ersten Blüten an und die Früchte bilden sich aus. Sobald die erste Erdbeere reif ist und genussvoll verzehrt wurde, fühlt sich Ihr Kind als der beste Gärtner der Welt.

Tomaten

Tomatenpflanzen lassen sich ohne weiteres auch auf dem Balkon ziehen. Wählen Sie für die Pflanzen einen mittelgroßen Topf. Lassen Sie Ihr Kind wieder beim Einpflanzen helfen. Nach ungefähr 14 Tagen haben die Tomatenpflanzen eine Größe erreicht, in der Sie mit Tomatenstäben Halt geben müssen. Wichtig ist weiterhin das regelmäßige Ausgreizen der Pflanzen. Dadurch wird die Tomatenpflanze nicht so buschig und die Früchte sind größer. Nach ca. drei bis vier Wochen setzen die Tomaten die ersten Blüten an. Ihr Kind kann täglich den Wachstumsfortschritt der sich bildenden kleinen Tomaten beobachten. Selbstgezogene Tomaten schmecken bestimmt auch Kindern, die sonst kein Gemüse mögen.

Einen Kommentar hinterlassen