Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

2 Kommentare

Gas-Kaminofen: romantisches Feuer auch ohne Holzvorräte

Gas-Kaminofen
Susanne Mai

Viele Menschen wissen um die angenehme Atmosphäre, die ein Kaminofen ausstrahlen kann. Prasselndes Feuer, wohlige Wärme – an einem kalten Winterabend bietet das ein Gefühl der Entspannung. Hier kann man so richtig schön relaxen und einen schönen Abend verbringen.

Ein Kaminofen kann jedoch noch viel mehr bieten als nur eine schöne Atmosphäre. So hilft er auch beim Energie sparen. Denn schließlich bietet er ausreichend Wärme, um ein komplettes Zimmer zu beheizen. Somit kann man auf zusätzliches Heizen per Fern- oder Gaswärme verzichten. Das hilft nicht nur Kosten zu sparen sondern schont auch noch die Umwelt.

Ein herkömmlicher Kaminofen bietet jedoch auch Nachteile. So ist zum Beispiel eine regelmäßige Reinigung unerlässlich. Diese kann jedoch auch um den Kamin herum für einiges an Schmutz sorgen. Außerdem muss immer für einen guten Vorrat an Holz gesorgt werden, um den Kamin befeuern zu können. Einfach in den Wald gehen, um dort Feuerholz zu schlagen, ist nicht möglich. Und Holz im Baumarkt ist auch recht teuer. Aus diesem Grund kann man sich für eine günstige Alternative entscheiden – den Gas-Kaminofen.

Vorteile des Gas-Kaminofens

Als wichtigster Vorteil des Gas-Kaminofens ist wohl die Sauberkeit und die Platzersparnis zu nennen. Denn beim Gas-Kaminofen fallen weder Schmutz noch Ruß an. Das wohlige Ambiente eines prasselnden Feuer kann also auch ohne Abfälle genossen werden. Außerdem muss man sich keinen Holzvorrat anlegen, der dann auch noch viel Platz benötigt.

Weitere Vorteile bietet der Gas-Kaminofen zum Beispiel im Bezug auf die Handhabung. Mit einigen Handgriffen ist das Feuer entfacht.

Leichtes Anfeuern

Für das Anfeuern eines herkömmlichen Kaminofens ist einiges an Zeit nötig. Zuerst muss das Holz gestapelt werden, anschließend muss mit Papier oder kleineren Holzteilen angefeuert werden. Bis das gewünschte Feuer dann endlich lodert vergeht weitere Zeit. Der Gas-Kaminofen ist jedoch mit Leichtigkeit angefeuert. Bei ihm genügt ein Knopfdruck. Ein zusätzliches Highlight mancher Gas-Kaminöfen ist die bedarfsgerechte und individuelle Steuerung. So kann der Gas-Kaminofen zum Beispiel bei Bedarf über einen Thermostat angefeuert werden. Auch die Steuerung per Zeitschaltuhr ist möglich, was den Nutzen deutlich erhöht.

Auf das Flammenspiel muss nicht verzichtet werdenModerne Gas-Kaminöfen sind heutzutage schon mit einer raffinierten Technik ausgestattet, die es möglich macht, dass man auf das Flammenspiel eines herkömmlichen Kaminofens nicht verzichten muss. Mit dieser Technik wird der Eindruck von wechselndem Flammenspiel erweckt. Zwar ist dies eher eine optische Sache, doch für viele ist gerade das Flammenspiel auch ein wichtiges Detail eines Kaminofens.

Sauber und einfach zu handhaben

Per Knopfdruck kann der Gas-Kaminofen angefeuert werden. Ein Knopfdruck ist auch ausreichend, um ihn wieder auszuschalten. Anschließend muss man sich nicht weiter kümmern. Auch bedarf es keiner Vorbereitung, um die wohlige Wärme des Gas-Kaminofens genießen zu können. Denn Asche fällt bei dieser Form der Befeuerung nicht an. Somit kann man auf Kaminbesteck und Aschesauger getrost verzichten.

Voraussetzung für den Gas-Kaminofen

In vielen Immobilien ist ein Schornstein bereits eingebaut. Somit ist eine Voraussetzung für den Gas-Kaminofen bereits erfüllt. Die zweite und wohl wichtigere Voraussetzung ist ein Gasanschluss. Hierbei kann man auch auf Flüssiggas zurückgreifen, das von Leitungen unabhängig besorgt werden kann. Beim Einbau eines Gas-Kaminofens sollte man sich jedoch fachkundige und professionelle Hilfe holen.

Comments

  1. Harald Stallegger

    Bitte um info über Gas Kaminöfen. Preise usw,

    Danke im voraus

    Harald Stallegger

  2. Jonas

    vielen Dank für diesen informativen Beitrag. Ich finde, dass ein Kamin der Wohnung einen individuellen Touch verleiht und für eine gemütliche Atmosphäre sorgt. Jedoch sollte man definitiv die Abgasleitung regelmäßig überprüfen lassen, damit es zu keiner Katastrophe kommt.

Einen Kommentar hinterlassen