Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Keine Kommentare

Ferienzeit ist Reisezeit - mit Kindern auf großer Fahrt

Autofahrt mit Kindern
Susanne Mai

In den Sommerferien verreisen viele Familien mit dem Auto. Vom Kinderwagen über diverse Roller, Inlineskates und sogar Fahrräder finden neben dem Gepäck Platz im Kofferraum. Mit dem eigenen Auto in den Urlaub zu fahren verspricht darüber hinaus noch eine große Flexibilität am Urlaubsort. Der einzige Nachteil ist die oft lange Fahrt zum Feriendomizil. Gerade Kindern wird auf dieser Fahrt eine Menge zugemutet. Mit den folgenden Tipps kommen Sie und Ihr Nachwuchs stressfreier ans Ziel.

Pausen einplanen

Für Kinder ist das Stillsitzen zu Beginn der Fahrt nur nervig. Mit jeder vergehenden Stunde wird das Sitzenbleiben müssen zur echten Qual. Planen Sie mindestens alle zwei Stunden eine Pause von ca. 15 Minuten ein. In dieser Zeit können sich die Kleinen auf einer Wiese oder einem Spielplatz richtig austoben. So ertragen den nächsten Fahrtabschnitt umso leichter und Quengelei kommt gar nicht erst auf.

Passende Kleidung

Auf langen Autofahrten ist die richtige Kleidung enorm wichtig. Sie soll locker sitzen und nicht zu warm oder zu kalt sein. Wichtiger als der neueste Chic auf der Fahrt in den Urlaub ist, dass die Kleidung bequem ist. Lösen Sie die Bekleidungsfrage am Tag vor dem Urlaub unter diesem Gesichtspunkt.

Verpflegung während der Fahrt

Ob die Kinder während der Fahrt essen müssen oder dürfen, entscheiden die Eltern in der Regel vorab. Ein Großteil der Eltern lehnt das Essen während der Fahrt kategorisch ab. In den Pausen sollten Sie auf leichte Speisen zurückgreifen. Beliebt bei Kindern sind beispielsweise kleine Käsewürfel mit Weintrauben, Obststücke, mit Geflügelwurst belegte Brote und knusprige Vollkornkekse.

Trinken während der langen Fahrt

Auch wenn das Essen während der Fahrt untersagt ist, für das Trinken kann diese Regel nicht gelten. Zu wenig Flüssigkeit verursacht gerade im Zusammenhang mit einer langen Autofahrt oft Kopfschmerzen. Ideal für die Fahrt in die Ferien sind Mineralwasser, Saftschorlen, Früchte-& Kräutertees. Alle Getränke die kleben oder Flecken verursachen, sollten nur in den Pausen gereicht werden.

Spiele gegen die Langeweile

Solange Sie im Tageslicht fahren, können Sie mit Ihren Kindern einige lustige Spiele veranstalten. Ein beliebtes Spiel ist beispielsweise, aus den Buchstaben der Kennzeichen lustige Sätze zu bilden. So wird aus GÖ-DH Gott ölt den Himmel. Je größer die Kinder sind, umso eher setzen Sie den Schwierigkeitsgrad der Sätze herauf. Mal muss unbedingt ein Tier im Satz vorkommen, ein anderes Mal immer eine Berufsbezeichnung usw. Ist es draußen bereits dunkel, sind Fortsetzungsgeschichten ein schöner Zeitvertreib. Ein Familienmitglied beginnt die Geschichte und hört an einem bestimmten Punkt auf. Der nächste in der Reihe muss die Geschichte fortsetzen, das fördert die Kreativität und bringt überraschende Wendungen.

Kassetten oder MP3-Player

Die guten alten Hörspielekassetten sind auf Reisen eine seit langem bewährte Beschäftigung. Ein großer Teil der Kinder unter sechs Jahren besitzen ein Abspielgerät für Hörspielkassetten. So kann jedes Kind seine Lieblingskassette hören, ohne die Geschwister oder die Eltern zu stören. In der letzten Zeit werden immer mehr der vorhandenen Folgen von Bibbi Blocksberg, Benjamin Blümchen u.ä. als Download für den MP3-Player angeboten. Diese Variante ist sehr viel komfortabler, weil kein Bandsalat zu befürchten ist. Die eine oder andere Stunde einer langen Autofahrt ist so unterhaltsam verbracht.

Malen und Lesen

Dieser Beschäftigung ist nicht für alle Kinder geeignet. Einigen wird beim konzentrierten nach unten schauen während der Autofahrt leicht übel. Zählt Ihr Kind nicht zu den dafür anfälligen, ist das malen oder lesen während der Fahrt ein sinnvoller Zeitvertreib.

Kartenspiele und Reisenspiele

Kleine Kartenspiele oder magnetische Reisespiele sind eine Ablenkung die für kurze Zeit sehr gut funktionieren. Da aber auf dem Rücksitz recht wenig Platz zum Spielen vorhanden ist, ist der Spaßfaktor eher gering.

Nintendo

Sehr beliebt bei den Kindern ist der Nintendo. Die Spielekonsolen lassen sich unter einander problemlos verbinden, so dass mehrere Spieler mit und gegeneinander spielen können. Die Kinder spielen kleinere Tourniere gegeneinander oder lösen miteinander Rätselaufgaben.

Bequem und warm schlafen

Irgendwann ist der Zeitpunkt gekommen wo auch die lebendigsten Kinder eine Mütze voll Schlaf brauchen. Ein Nackenhörnchen und eine leichte, kuschelige Decke sorgen für einen bequemen und warmen Schlaf. Die dringend zum einschlafen benötigten Kuscheltiere werden sowieso während der Fahrt kaum aus der Hand gelegt.

Einen Kommentar hinterlassen