Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Keine Kommentare

Behaglichkeit kontra Purismus – Wohntrends mit Extremen

Puristischer Wohnstil
Susanne Mai

Die von den Designern neu kreierten Wohntrends haben so klingende Namen wie „Trickery“, „Comfort Zone“, „Rehab“ und „Discipline“. Welcher Wohnstil verbirgt sich hinter diesen Bezeichnungen und in welchem Stil finden Sie sich als Verbraucher am ehesten wieder?

Trickery

Trickery bedeutet so viel wie aufgesetzt oder ineinander gesteckt, mit Tricks und Effekten werden Illusionen erzeugt - dieser Stil will einfach anders sein. Die oft unfertig aussehenden Möbel kommen mit einem experimentierfreudigen Materialmix daher. Plexiglas wird mit natürlichen Materialien, wie Leder Holz oder Kork kombiniert. Knallige Farben geben das letzte I-Tüpfelchen. Trickery Möbel müssen ausprobiert und ergründet werden. Sie passen vor allem zu rebellischen Menschen mit einem Hang zur Kunst.

Comfort Zone

Bei diesem Wohntrend geht es eindeutig um Behaglichkeit. Das Wohnumfeld soll mit seinen abgerundeten, weichen Formen beruhigen. Hierbei sind große und überaus bequeme Möbel angesagt. Für das wohnliche Drumherum sorgen Hochflorteppiche, reichlich verzierte Dekorationen und bunte Textilien. Dieser Wohntrend passt zu Menschen, die Behaglichkeit suchen und sich gegen die kalte Außenwelt abschotten wollen.

Rehab

Bequemlichkeit oder Schnick Schnack ist bei diesem Einrichtungsstil nicht zu finden. Alles Überflüssige wird erbarmungslos aus der Wohnung verbannt. Nüchtern, rein fast schon minimalistisch ist Rehab zu definierten. Auflockerung erhält dieser Stil durch die Verwendung verschiedener Papierarten. Metall und Textilien werden miteinander kombiniert. Durchscheinendes Plexiglas sorgt mit unterschiedlichen Farben für die Kontrastpunkte. Ansonsten ist die vorherrschende Farbe ein gedämpftes Gelb begleitet von Weiß- und Grautönen. Rehab bevorzugen Menschen, die sich vom opulenten, ausgeschmückten Stil der letzten Jahre erholen wollen. Reduziert auf das Wesentliche bietet dieser Wohntrend aber schnell wieder Platz für Neues.

Discipline

Schönheit mit Vernunft zu paaren war wohl das Ziel dieses Wohntrends. Die Designer kreierten mit Discipline eine Einrichtung, die viele Anhänger findet. Weg vom dunklen, importierten Holz – hin zu den hellen Holzsorten aus Europa. Das Umweltbewusstsein der Menschen hält Einzug im Wohnambiente. Für Spielerein und unnötige Verzierungen ist bei diesem Einrichtungsstil wenig Platz. Aber für schöne, frische Formen und einem natürlichen Materialmix aus Webstoffen, Leder und Holz stehen die so entstandenen nützlichen Einrichtungsgegenstände. Beim Wohntrend Discipline herrschen warme Farben, wie Beige oder Rose vor.

Fazit - welche Wohntrends

Die neuen Wohn- und Einrichtungstrends treffen mit ihrer Schnörkellosigkeit und der Rückbesinnung auf das wirklich wichtige den Nerv der Zeit. Da die Ressourcen immer knapper werden, ist eine an der Nützlichkeit orientierte Einstellung unter den Designern festzustellen. Schöne und funktionell durchdachte Möbel, die unter ökologisch sinnvoller Verwendung von Material hergestellt werden, sind der Trend des angebrochenen Jahrzehnts.

Einen Kommentar hinterlassen